Das Streben nach Wissen und die aufkommenden Hindernisse

al-Shaich Ahmad ibn Muhammad bn Aud al-Mardawi al-Hanbali schreibt in seinen Randglossen zum Hidaya ar-Ragib folgende Worte: "Wisse, dass die Auseinandersetzung mit dem Wissen von einigen Problemen umgeben ist. Dazu zählt:

1. Die Zuversicht auf zukünftige Zeiten. Man lässt das Studieren im Hier und Jetzt. Der Tag im Lernen und Lehren ist besser als der Morgen und besser als das ist der Gestern. Mit dem Vergehen der Zeit nehmen auch die Hinderungen zu.

2. Das Verlassen auf die eigene Intelligenz und das Potenzial (zu lernen). Auch hierdurch ist einigen vieles entgangen, da sie sich auf ihre Intelligenz verließen und (das Studium) verschoben.

3. Das Herumspringen von Fach zu Fach ohne irgendetwas perfekt abzuschließen. Oder von Shaich zu Shaich springen ohne zu perfektionieren, was er von ihm gelernt hat. Mit diesem Verhalten wird zerstört was man aufgebaut hatte.