Kinderpuppen

Kinderspielzeug ist von dem Bilderverbot ausgenommen und wird nicht mit eingeschlossen in die verbietenden Texte.

Al-Buchary überliefert im al-Jam’i:

حَدَّثَنَا مُحَمَّدٌ، أَخْبَرَنَا أَبُو مُعَاوِيَةَ، حَدَّثَنَا هِشَامٌ، عَنْ أَبِيهِ، عَنْ عَائِشَةَ رَضِيَ اللَّهُ عَنْهَا، قَالَتْ: “ كُنْتُ أَلْعَبُ بِالْبَنَاتِ عِنْدَ النَّبِيِّ صلى الله عليه وسلم وَكَانَ لِي صَوَاحِبُ يَلْعَبْنَ مَعِي، فَكَانَ رَسُولُ اللَّهِ صلى الله عليه وسلم إِذَا دَخَلَ يَتَقَمَّعْنَ مِنْهُ فَيُسَرِّبُهُنَّ إِلَيَّ فَيَلْعَبْنَ مَعِي “

„Ich pflegte mit Puppen beim Propheten – sallahu aleihi wa sallam- zu spielen und ich hatte Freundinnen, die mit mir spielten. Immer wenn der Prophet eintrat, versteckten sich die Freundinnen, anschließend schickte er mich zu ihnen und so spielten sie [wieder] mit mir.“

In einem ähnlichen Wortlaut überliefert gleiches auch Muslim, Abu Dawud, An-Nasa’i, Ibn Majah, Ahmad und andere.
Aus diesem Grund ist die Majorität der Gelehrten der Auffassung, dass Spielzeug eine Ausnahme von dem Verbot dreidimensionaler Bilder (Standbilder).
Die Gelehrten erwähnen, dass dies unteranderem erlaubt wurde, damit das Mädchen schon im kleinen Alter eingeübt wird Verantwortung und Ähnliches zu übernehmen, durch das spielen mit Puppen. Daher sollten Puppen und ähnliche Spielsachen einen pädagogischen Zweck erfüllen oder zumindest nicht genau das Gegenteil bewirken, und zwar durch sie von der Anständigkeit und Tugend zu entgleisen, wie es der Fall bei einigen neumodischen Puppen ist, die den Kindern anstößige Vorbilds Vorstellungen vermitteln.

والله أعلم

Demo Unterricht