Modernistische Auslegung des Qurans

In der islamischen Welt hallen immer wieder Aufrufe, die religiösen Skripte „neu zu lesen und interpretieren“. Man braucht nicht lange zu suchen und wird schnell feststellen, dass diese Forderungen meist aus einem bestimmten Lager kommen: dem Säkularismus.

Es stellt sich die Frage, warum diese Menschen sich überhaupt die Mühe machen, eine neue, den Werten und Anschauungen der Moderne angepasste Interpretation des Korans zu schaffen. Dazu muss man nämlich die Worte und Ausdrücke der religiösen Schriften einerseits bestehen lassen, andererseits muss man es schaffen, ihnen teilweise diametrale Bedeutungen zuzuweisen. Wäre es nicht einfacher, die Texte einfach zu neutralisieren und aus dem Leben der Menschen zu verbannen.

Die Antwort liegt auf der Hand: Die islamischen Gesellschaften und ihre Mentalität lässt dies nicht in vollem Maße zu. Die säkularistischen Bewegungen in der islamischen Welt sind durch diese Krise schon gegangen. Der Versuch, islamische Vorstellungen, Gesetze und Werte unverblümt und schonungslos anzugreifen führte nur zur Stagnation und akutem Widerstand gegen säkularistische Bewegungen. Zu dem zeigt ein derartiges offensives Verhalten auch das wahre Gesicht dieser Weltanschauung und lässt das Ausmaß der Unverträglichkeit unverfälscht erkennen.

Daher musste eine andere Strategie her. Die neue Strategie besteht nicht darin den Islam direkt anzugreifen, sondern (vielmehr) in der Abänderung der Auslegung und Interpretation des Korans, um zumindest den Eindruck zu vermitteln, dass man sich mit dem Islam und den heiligen Texten auseinandersetzt und versucht zu objektiven unvoreingenommenen Interpretationen zu kommen.
Hier ein Geständnis von Muḥammad b. ʿAbid al-Ǧābirī, einem marokkanischen Philosophen und Literaturwissenschaftler:

„Modernisierung und Erneuerung – wenn wir über die arabische Mentalität sprechen – ist nur intern aus dem (islamischen) Kulturerbe, seinen Mitteln und Möglichkeiten realisierbar.“

Mehr und mehr arbeitet auch der neue saudische Kronprinz Muhammad b. Salman - möge Allah seinen Untergang beschleunigen - in diese Richtung hin, nebst repressiven Maßnahmen.

Demo Unterricht